мандарины

АВОСЬКА ДАРИТ НАДЕЖДУ

социальный проект

Previous Entry Поделиться Next Entry
Avoska gibt Hoffnung
мандарины
avoski
Eine Gruppe junger, als Clowns zurechtgemachter Leute hinter einem Holztisch, auf dem eine transparente, fast volle Losbox steht. Dahinter ein beleuchtetes weißes Regal Frontalansicht auf eine Wand, die in drei Reihen vollgehängt ist mit den gestrickten Taschen in allen Farben, die in dieser Perspektive auch als solche zu erkennen sind.
„Avoska gibt Hoffnung“

Der Shop „Avoska“ wurde im Dezember 2013 in der Tverskaja Straße 15 eröffnet. Hier werden russische Netztaschen (Avoska = russ. für Netztasche) verkauft. Das in Russland einzigartige soziale Projekt, gefördert vom Geschäftsmann und Künstler Evgeni Rapoport, gibt es seit 2010. Es unterstützt Menschen mit körperlichen Einschränkungen: die Netztaschen werden von sehbehinderten Menschen gefertigt und von gehörlosen Menschen verkauft. Netztaschen waren schon in der UdSSR sehr beliebt – heute taucht die Idee erneut als umweltfreundliche Alternative zu Plastiksackerln auf.

В декабре "авосечным" проектом неожиданно заинтересовался один Венский журнал, а вчера они прислали ссылку на заметку, а там еще и про ГУМ написано. А сегодня я встречался с его управляющим (ГУМа) - Теймуразом Гугуберидзе. Результат встречи - Скоро в ГУМе. Придумал плагиат: "Откуда авоськи?" - "Из ГУМа вестимо!".

?

Log in

No account? Create an account